Skip to main content

Sportmedizin

Der Durchbruch der Sportmedizin gelang Anfang des 20. Jahrhundert indem erstmals Olympiamannschaften von Ärzten begleitet und Sportärzte betreut wurden. Anlässlich der Olympischen Spiele 1928 fand der internationale Sportärzte Kongress statt. „Alles Leben trachtet immer danach, seine Möglichkeiten zur Entfaltung zu bringen … die Unzufriedenheit des modernen Menschen erklärt sich u.a. daraus, dass ihm sein Tagewerk keine Erfüllung bereitet.“(Jores) Einrichtungen wie z.B. Fernsehen oder Computerspiele führen zur Passivität. Auch in unseren Sportstätten überwiegen die passiven Teilnehmer. Der Sport bietet die Möglichkeit zu gesunder körperlicher und geistiger Entwicklung. „Die Sportmedizin ist eine interdisziplinäre Wissenschaft, die sich mit dem Einfluss von Bewegung, Training und Sport auf den Körper, aber auch mit den Folgen von Bewegungsmangel … befasst.“ (Heipertz, Sportmedizin, Thieme-Verlag, 7. Auflage)

Example bannerMit freundlicher Genehmigung des Herner EV | Fotograf: Max Schneider